Kneipp Fibel

Liebe Kneippfreunde,

inzwischen haben wir erleben dürfen, wie die Natur erneut aus ihrem Winterschlaf erwacht ist und man vermehrt an die frische Luft geht. Wir spüren, wie das Wetter unser psychisches Wohlbefinden beeinflusst – ganz im Sinne der Kneipp`schen Lebensordnung.

Unsere körperliche Betätigung ist von großer Bedeutung für eine gesunde und ganzheitliche Lebensführung. Die Angebote, u.a. an geeigneten Bewegungsformen für jedes Alter und jede Kondition, werden im Verein gerne in Anspruch genommen. Und sich gemeinsam zu bewegen, macht eben mehr Spaß und führt zu positiver Energie! Dabei müssen keine extremen Leistungen erbracht werden – es geht letztendlich darum, die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf langsam zu steigern und sich auch gegen die alltäglichen Stressoren abzuhärten. Spazieren, Wandern, Fahrradfahren, Schwimmen, Walking, Gymnastik – die Bandbreite an geeigneten, moderaten Bewegungsformen ist groß. Bitte beachten Sie die aktuelle Kneipp-Gesundheitsvisite 05/2017 auf Seite 6

Gesund bleiben und Abwehrkräfte stärken – Pfarrer Kneipp hat u.a. eine Methode entwickelt, die heute noch- und insbesondere wieder aktuell ist! Eine der fünf Säulen der Kneipp`schen Therapie ist das Wassertreten, das wir in unseren vereinseigenen Tretstellen in Wennigsen und der Wennigser Mark im dichten Laubwald des Deisters praktizieren dürfen (vgl. S. 37). Gerade in den Sommermonaten wirkt das Wassertreten ausgleichend auf Herz und Kreislauf. Der kalte Reiz auf der Haut verengt zunächst die Hautgefäße und vermindert die Hautdurchblutung, doch bereits nach kurzer Zeit reagiert der Körper mit einer erhöhten Durchblutung.

Beachten Sie auch die Vorankündigungen von diversen Vorträgen, S. 9

Wir wünschen allen Kneippfreunden abwechslungsreiche Sommertage in der vor unserer Haustür liegenden herrlichen Natur.   

Gudrun Vorreiter
(Medienkoordinatorin)

Wennigsen / Gehrden, den  10. Mai 2017

Der Kneipp-Verein ist stets auf der Suche nach weiteren ehrenamtlich Engagierten, z.B. als Wander- und Radwanderführer, bzw. als Organisator für eine Besichtigung oder einen Tagesausflug. Mit einem Ehrenamt lässt sich nichts verdienen, aber es zahlt sich aus! Sprechen Sie uns gerne an.

 

Zum Download der Fibel III/2017