Kneipp Fibel

Liebe Kneippfreunde,

mit großen Schritten nähern wir uns spürbar der hellen Jahreszeit und sind diesbezüglich sehr zuversichtlich, dass uns das vor uns liegende Sonnen-Halbjahr mehr schöne Tage beschert als im letzten Jahr.

Der Frühling ist die ideale Jahreszeit, um den Ballast des Winters abzuwerfen und wieder fit und aktiv zu werden. Mit all den nachfolgenden Vereinsangeboten gelingt es bestimmt, sich der körperlichen und seelischen Gesundheit zu widmen. Mitunter fällt es nicht leicht, nach den kalten und lichtarmen Winterwochen mit weniger Bewegung durch zu starten.  Doch steigende Temperaturen, mehr Sonnenstunden und das Erwachen der Natur motivieren zu mehr Bewegung. Denn das Wichtigste um Beschwerden vorzubeugen, ist aktiv zu bleiben durch regelmäßige Bewegung.

Als Gegengewicht zu Stress wird die Entspannung in der Natur zunehmend wichtiger. Wir sind in der glücklichen Lage, im Einzugsgebiet des Deisters zu leben und Aufenthalte im Wald zu genießen ohne größere Anfahrtswege. Denn sattes Grün, Licht und Schatten, frische Luft und Ruhe tun nicht nur unserer Seele gut, sondern wirken wie eine Freizeitoase bzw. wie eine Therapie. Sei es eine Radtour am Waldesrand oder ein Waldspaziergang im Regen oder ein Querfeldeinweg, all diese Aktivitäten haben stets den Hauch grenzenloser Freiheit. Wir freuen uns auf viele anstehende gemeinsame Unternehmungen in der Natur.

Kurzfristig kündigt der Verein die Tagesfahrt nach Goslar, dem lebendigen Weltkulturerbe am Harz, und zum Kloster Wöltingerode an, vgl. S. 16.

Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Team-Vorstand gewählt – nähere Angaben sind dem Impressum zu entnehmen.

Gudrun  Vorreiter         
(Vorstandsmitglied)             Wennigsen / Gehrden, den  10. Februar 2018

Der Kneipp-Verein ist stets auf der Suche nach weiteren ehrenamtlich Engagierten, z.B. als Wander- und Radwanderführer, bzw. als Organisator für eine Besichtigung oder einen Tagesausflug. Mit einem Ehrenamt lässt sich nichts verdienen, aber es zahlt sich aus! Sprechen Sie uns gerne an.

Zum Download der Fibel II/2018